One love: Artists who performed at moondoo

 

Short biographies, sounds, videos and more

Harris (Red Light District, Berlin)

Harris a.k.a. DJ Binichnich (Red Light District, Berlin)

Wenn's darum geht, wo die Wiege des Deutschrap steht, müssen die Namen der Städte Heidelberg (Advanced Chemistry), Stuttgart (Die Fantastischen Vier, Freundeskreis, Massive Töne) und Hamburg (5 Sterne Deluxe, Absolute Beginner, Fischmob) zuerst fallen. Aber auch Berlin spielte in der goldenen Ära der mittleren Neunzigern eine Rolle - unter anderen dank Harris. 1996 gründete der gebürtige Kreuzberger DJ und Rapper mit Dean Dawson das Spezializtz-Projekt, dessen drei Alben "Oholika I-III" u.a. auf dem Major Label Sony/Columbia bzw. dem deutschen Ableger von Def Jam erschienen. 2003 veröffentlichte Harris sein Debütalbum "Dirty Harry", dessen Singles, u.a. "Schöne Menschen", zu Klassikern avancierten. 2004 gründete er mit Sido das Duo Deine Lieblingsrapper, dessen Album "Dein Lieblingsalbum" ein Jahr später auf Platz 2 der Albumcharts einstieg. 2008 machte Harris u.a. mit seinem Mixtape "Ab in den Club" von sich reden, das den damals noch mäßig bekannten Marteria featurt. Nach dem Album-Follow-up "Der Mann im Haus" feat. u.a. Sido, meldete sich der Berliner 2014 mit der Dan Gerous'-Kollabo "I Got This From Jamaica" zurück. Wenn er nicht gerade rappt, mischt Harris die Parties der Rapublik auf, dann unter dem Namen DJBinichnich. Zu seinen neuen Projekten gehört die deutschlandweit tourende Clubserie "Red Light District".

Harris@moondoo: 2015, 2016

@ moondoo 2016


Zurück