One love: Artists who performed at moondoo

 

Short biographies, sounds, videos and more

Benji Boko (Tru Thoughts, Brighton)

Benji Boko (Tru Thoughts, Brighton)

Talentierter Beat-Junkie, Festival-Sensation, Posterboy des Left-Field-Labels Tru Thoughts: Benji Boko verkörpert all das in Personalunion. Der Junge mit dem beeindruckenden Lockenkopf studierte Music Production an der Universität von Leeds, bevor er nach Brighton zog, eins der Hauptquartiere der englischen Musikszene. Seinen großen Hunger nach allen Arten von Sound stillte er in den unzähligen Second-Hand-Plattenläden der örtlichen Subkultur, wo er sich mit Material für seine eklektischen und durch Live-Sampling angereicherten Sets eindeckte. 2011 erschien sein Debütalbum "Beats, Treats And All Things Unique" (Tru Thoughts), ein Zukunftsentwurf der Clubmusik, der Dub, Disco, Breaks, Swing, Rap und Soul miteinander vereint. Nach umjubelten Gigs (Bestival, V, Glastonbury) und starken Releases feat. Maxi Jazz (Faithless), Ricky Rankin (Roots Manuva) und Remixes für Jay-Z, Little Dragon, Pusha-T und Co. kann Boko nicht nur Groove-Addicts aus aller Welt zu seinen Fans zählen, sondern auch Zane Lowe, Rob da Band und eins seiner größten Vorbilder, DJ Yoda.

Benji Boko (Live)@moondoo: 2011, 2012, 2014

© moondoo 2014


Zurück