One love: Artists who performed at moondoo

 

Short biographies, sounds, videos and more

Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)

   
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)
Charlie Funk (DMC Hall Of Fame, Hollywood)

Unter anderem Namen schrieb der gebürtige New Yorker und Wahlkalifornier Hip-Hop-Geschichte, aber im moondoo, wo er seit der Eröffnung regelmäßig auflegt, nennt er sich einfach nur "Charlie Funk". Wobei: was heißt hier eigentlich "nur"...? Wer Charlie erlebt, wenn er sich in seinen furiosen Sets durch die Geschichte der Clubmusik scratcht, wenn er z.B. nach einem raren Soul-Klassiker einen taufrischen Mash-up droppt, wenn er seine Rap-Salven durchs Mic jagt und den ohnehin schon grassierenden Ausnahmezustand weiter anfacht, der spürt intuitiv: Hier passiert gerade nicht nur etwas ganz Großes - hier ist vor allem ein Künstler, der mit jeder einzelnen Zelle seines Körpers Musik l(i)ebt. Wir schreiben bewusst Musik, denn Charlie denkt nicht in Genres. Wie könnte er auch? Schließlich passt sein eigenes Leben, in dem er unter anderen Ice-T produzierte, Michael Jackson auf Tour supportete, auf Andy Warhols Vernissagen auflegte, für seine Turntable-Skills in die DMC Hall Of Fame aufgenommen wurde und kürzlich erst mit dem "Godfather of Hip Hop" Afrika Bambaataa und der Hamburger Deep-Funk-Band The Mighty Mocambos eine Serie vielbeachteter Vinyl-Singles veröffentlichte, auch in keine Schublade.

Charlie Funk ist Resident der Charlie Funk Show.

© moondoo 2015


Zurück