One love: Artists who performed at moondoo

 

Short biographies, sounds, videos and more

Julian Smith (Armada Music/Chinaski, Frankfurt)

Julian Smith (Toca45, Frankfurt/M.)

Julian Smith, Frankfurter DJ, Rapper (mit Features auf Releases von u.a. Dabruck & Klein, Tocadisco und Rey & Kjavik), Produzent und Gastronom (Chinaski), gehört zu den Veteranen der deutschen Freestyle- und Hip Hop-Szene. Mit seiner eklektischen Selection, die nahezu alle Genres einschließt, und den herausragenden Turntable-Skills zählt der Sohn deutsch-amerikanischer Eltern zu den meistgebuchten DJs der Republik - nicht nur in Clubs und auf Open Airs, sondern auch im Rahmen hochkarätiger Marken- und TV-Events. Seine Liebe zur Musik entdeckte Smith auf spielerische Weise: In der Kneipe seines Vaters suchte er an der Jukebox die Tracks für die Gäste aus. Später schaffte er sich eigene Technics an. 1994 setzte sich Smith bei der Marlboro DJ-Academy gegen rund 3000 Mitbewerber durch und legte damit den Grundstein für seine DJ- und Produzentenkarriere. Sein musikalisches Interesse und sein Selbstverständnis als Performer ließen ihn auch als Songwriter, Rapper und Producer aktiv werden. So schrieb er z.B. für Jimi Blue Ochsenknechts Album "Sick Like That" den gleichnamigen Titelsong und produzierte Remixe für Grandmaster Flash, No Doubt und Mr. Vegas. Mit seinem Track "Shades", der 2011 auf Armin van Buurens Armada Music erschien, gelang ihm ein formidabler Clubhit, im selben Jahr kollaborierte er mit den Disco Boys auf "Around The World". In 2012 veröffentlichte er gemeinsam mit Tocadisco "That Miami Track". 2013 featurten ihn Rey & Kjavik in "No Choice."

Julian Smith ist seit 2009 Resident im moondoo.

© moondoo 2015


Zurück