One love: Artists who performed at moondoo

 

Short biographies, sounds, videos and more

Max Sedgley (Jalapeno Rec., London)

Max Sedgley (Jalapeno Records, London)

Max Sedgley ist ein englischer Freestyle-DJ, Producer und Multiinstrumentalist, ein Frequent Traveller zwischen den Ären, Genres und Technologien der Clubmusik, der vor allem dank seines UK-Top-30-Hit "Happy" (2001) international bekannt wurde. Inspiriert von der Soul-, Funk- und R'n'B-Sammlung seines Vaters und den Reggae/Dancehall-Tunes seiner jamaikanischen Mutter, entwickelte er früh eine Affinität zu Rhythmen und lernte Drum Kit. Sein Lehrer machte ihn an der Schule mit der Drum-Legende James Blades bekannt, der ihm, damals schon in seinen Achtzigern, sein Wissen übertrug. An der Universität in Edinburgh studierte er am Tag klassische Musik. Nachts zog er durch die Clubs, in denen die Hey Days von House, Hip Hop und Drum'n'Bass gefeiert wurden. Aus dieser wilden Gemengelage schuf er im Studio und an den Turntables seinen eigenen Style, der zwischen Analogem und Digitalem, Organischem und Electronischem, Old School und New School, souverän vermittelt. Vor allem seine seine Single "Happy", die in 2001 erschien und einige Jahre später von ITV als Football Theme-Song lizenziert wurde, avancierte zum Hit und verkaufte sich über 250.000 mal. Sedleys Debüt-Album "From The Roots To The Shoots" erschien 2005 auf Rob Da Banks Sunday Best Recordings. Der Nachfolger "Suddenly Everything", droppte 2010 auf Jalapeno Records. Sedgley performt solo und mit seiner Live-Band Max Sedgley & The Shoots.

Max Sedgley@moondoo: 2011

© moondoo 2011


Zurück